Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Stadtleben
Datum: 07.08.2018

Neue Polizeiboote

Wasserpolizei stockt auf

Der Verkehr auf Brandenburgs Gewässern nimmt immer mehr zu. Das bedeutet, dass die Anforderungen an die Wasserschutzpolizei steigen. Deswegen wurden heute, auf dem Gelände des Wasser- und Schifffahrtsamtes Brandenburg, zwei neue Streckenboote eingeweiht. Die Boote wurden im Rahmen des Bootneubauprogramms angeschafft. Die knapp zehn Meter langen Boote werden mit jeweils zwei Beamten besetzt und verkehren zukünftig im Streifendienst. Die neuste, in den Booten verbaute, Technik ermöglicht eine optimale Kommunikation zwischen den Polizisten. So können Sie der Kriminalität optimal entgegen wirken. Neben den neuen Kommunikationssystemen besitzen die Streckenboote unter anderem eine Wärmebildkamera, Suchscheinwerfer und eine Bergeplattform im Heckbereich. Mit einem Antrieb von 350 PS schaffen die Boote eine Leistung von bis zu 51 km/h. Die Bootstaufe und Indienststellung wurde durch einen Auftritt des Shanty-Chores eröffnet. Darauf folgten verschiedene Reden, wie zum Beispiel die des Polizeipräsidenten Hans-Jürgen Mörke.