Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Stadtleben
Datum: 04.07.2018

Platz für 300 Stundenten

Grundstein für Wohnheim-Gebäude in Golm gelegt

Potsdam ist eine wachsende Stadt - auch die Zahl der Studierenden steigt kontinuierlich. Die Uni ist attraktiv, wurde beim bundesweiten Ranking der Universitäten, die jünger als 50 Jahre sind, den 1. Platz. Viele Studierende zieht es nach Potsdam. Damit wächst auch der Druck, geeigneten Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Am Uni-Standort Golm soll jetzt Abhilfe geschaffen werden. Zollstock, Baupläne, eine Zeitung, Münzen, der Schlüssel einer abgerissenen Wohnanlage – all das wurde am Mittwoch in den Grundstein für ein neues Studentenwohnheim in Golm versenkt. Finanzminister Christian Görke verwies darauf dass das Land für den Bau 7 Millionen Euro Zuschüsse und knapp 6 Millionen Euro an Darlehen bereitstellt. 4 Millionen Euro bringt das Studentenwerk auf. Das 17-Milllionen-Gebäude ist bereits im Bau. Die zuständige Ministerin betonte, das Land werde weitere Anstrengungen unternehmen, um Wohnraum mit sozial verträglichen Mieten anbieten zu können. Zum Beispiel durch die Verwendung von Mitteln aus dem Wohnungsbauvermögen des Landes.