Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Die Nachrichten vom 15. Oktober 2018

Kulturförderung
Landesmittel für 46 Projekte
Im Rahmen des Landesprogramms zur Förderung kultureller Bildung sind in diesem Jahr 46 Projekte mit insgesamt 200 000 Euro gefördert worden. Das teilte Kulturministerin Martina Münch am Montag mit. Zu den Empfängern zählten auch zahlreiche Potsdamer Kulturträger – darunter der Förderverein des Potsdam Museums, der Förderverein Voltaireschule, der Nikolaisaal, das T-Werk und ZoF e.V. Die Ministerin kündigte für 2019 das neue Förderprogramm „Kulturelle Bildung und Partizipation“ an. Die Höhe der Fördermittel beträgt 400 000 Euro. Anträge können beim Kulturministerium bis zum 18. November eingereicht werden.
Sport
Olympia-Gold für junge Potsdamerin
Die 17-jährige Potsdamer Leichtathletin Leni-Freyja Wildgrube hat bei den 3. Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires die Goldmedaille im Stabhochspringen gewonnen. Ihre erreichten Höhen in zwei Durchgängen waren 3,95 Meter bzw. 4,17 Meter. Die Siegerin wurde aus der Addition beider Springen ermittelt. Gewertet wurden nur Höhen, Fehlversuche spielten bei den Platzierungen keine Rolle. Wie der SC Potsdam mitteilte, war der Olympiasieg nach der Silbermedaille bei der U-18-WM und dem U-18 Europameistertitel 2018 ein weiterer großer Erfolg in Lenis noch jungen Sportlerlaufbahn.
Polizei
Schwerverletzte bei Verkehrsunfall
Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 2 zwischen Elsholz und Beelitz ist am Sonntagmorgen eine 34-jährige Frau schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Unfallfahrzeug 15 Meter von der Bundesstraße entfernt im Wald gefunden. Das Fahrzeug habe schwere Schäden aufgewiesen. Personen wurden zunächst nicht angetroffen. Bei der Suche nach Fahrzeuginsassen wurde ein Hubschrauber eingesetzt. Später kehrte die verletzte Frau zum Unfallort zurück. Laut ihrer Aussage habe sie einem Pferd auf der Fahrbahn ausweichen müssen und dabei die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit und Mängeln an der Bereifung unterwegs war. Außerdem habe die Frau unter Drogeneinfluss gestanden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Seite 1 von 69, Insgesamt 275 Einträge.

zurück12345