Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Stadtleben
Datum: 30.04.2019

Bereich Hauptbahnhof soll sicherer werden

Maßnahmenpaket von Polizei und Stadt vorgestellt

Der Potsdamer Hauptbahnhof - Verkehrsknotenpunkt, täglich Anlaufpunkt für Zehntausende Reisende. Natürlich zeigt sich der Bereich zumeist friedlich. Doch der Bahnhof bis hin zur Freundschaftsinsel ist auch ein Schwerpunkt der Kriminalität. Während sich die Zahl der Straftaten in Potsdam insgesamt nur geringfügig erhöht hat, stieg die Zahl der Delikte am Hauptbahnhof innerhalb eines Jahres von 227 auf 367. Im Jahr 2014 zählte die Polizei noch 72 Rohheitsdelikte – darunter zählen Raub, Körperverletzung, Bedrohung. Im vergangenen Jahr waren es dreimal so viel. Innerhalb eines Jahres verdoppelte sich die Zahl der Fahrraddiebstähle. Die Sicherheitslage im Bahnhofsbereich gibt also Anlass zur Sorge. Grund genug, diesem Trend entgegenzuwirken. Polizeipräsident Hans Jürgen Mörke und Oberbürgermeister Mike Schubert stellten am Dienstag einen entsprechenden Maßnahmenkatalog am Dienstag im Stadthaus vor.