Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Politik
Datum: 16.01.2019

Ort der Erinnerung und des Lernens

Neujahrsempfang der Stiftung Garnisonkirche

Die Potsdamer Garnisonkirche gehörte einst zu den prachtvollsten Barockkirchen in Norddeutschland – sie ist ein Zeitzeuge widersprüchllicher deutscher Geschichte. Die Kriegsruine wurde 1968 gesprengt. Seit 15 Jahren laufen die Bemühungen um den Wiederaufbau des Kirchturms. Am Dienstagabend war der Neujahrsempfang der Stifung Garnisonkirche. Festredner war Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Der CDU-Politiker betonte, dass der wiederaufgebaute Garnisonkirchturm ein Ort werden soll, an dem im Wissen um die Geschichte über die Gestaltung der Zukunft nachgedacht wird. Der Bundestagspräsident mahnte zugleich einen behutsamen Umgang mit DDR-Architektur an. Auch diese Gebäude seien Zeugen der Geschichte und dürften nicht in Vergessenheit geraten.