Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: ServiceZeit
Datum: 07.12.2018

ServiceZeit

Wetter und Veranstaltungstipps

Am Sonnabend spielen die Wolken die Hauptrolle und während es nur sporadische Auflockerungen mit zaghaftem Sonnenschein gibt, muss in Abständen mit etwas Regen gerechnet werden. Bei spürbarem, zeitweise stark böigem Südwestwind verfehlt das Quecksilber nur knapp die 10 Grad-Marke. Noch etwas ungemütlicher gestaltet sich der 2. Adventssonntag, also durchweg stark bewölkt mit wiederholten leichten Regenfällen. Der mäßige bis frische Wind weht aus Südwest, später auch aus Westen und ist weiterhin ziemlich böig. Zum voraussichtlich letzten Mal vor Weihnachten zeigt das Thermometer milde 10 Grad an. Die neue Arbeitswoche beginnt etwas turbulent. Hauptkomponente dabei ist der frische Nordwestwind, der bewirkt, dass die Wolkenmassen rasch vorüberziehen und nur kurze Wolkenlücken gestatten. Immer wieder haben sie Schauer im Gepäck, die sowohl in Form von Regen, als auch von Graupel oder auch von Schneeregen fallen können. Mehr als 6 Grad sind unter diesen Umständen kaum zu erwarten.