Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Politik
Datum: 28.08.2018

Gesundheitsministerin Golze zurückgetreten

Konsequenz aus Skandal um illegale Krebsmittel gezogen

Es war ein kurzer Auftritt von Diana Golze am Dienstagmorgen im Gesundheitsministerium. Im Flur des des Erdgeschosses verlas Brandenburgs Noch-Gesundheitsministerin ihre Rücktritts-Erklärung. Nachfragen waren von vornherein nicht erlaubt. Der sofortige Rücktritt erfolgte nur wenige Stunden vor einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses im Landtag. Dort sollte der Untersuchungsbericht einer unabhängigen Kommission zum Skandal um gestohlene und illegal vertriebene Krebsheilmittel vorgestellt werden. Dabei sollte eigentlich nicht Golze, sondern eher das ihr unterstellte Landesamt für Gesundheit LAVG im Fokus stehen. Denn dieses Amt hat die Aufsichtspflicht über die Mahlower Firma „Lunapharm“, die die Krebsmittel vertrieb. Und dieser Pflicht ist das Amt auf sträfliche Weise nicht nachgekommen. Doch der Bericht veranlasste am Ende Golze zum Rücktritt.