Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Politik
Datum: 21.08.2018

Votum gegen "Minsk"

Stadtverwaltung gegen Erhalt von Terrassenrestaurant

Die Stadtverwaltung hat sich gegen einen Erhalt des früheren DDR-Terrassenrestaurants „Minsk“ am Brauhausberg ausgesprochen. Wie die Verwaltung am Dienstag mitteilte, würde der Erhalt des Gebäudes einen neuen Bebauungsplan für das in diesem Bereich geplante Wohngebiet erfordern. Baumassen müssten verlagert, Gebäude aufgestockt werden. Dadurch wäre die vorgesehene städtebauliche Qualität nicht mehr haltbar. Die Grundstücke im Bereich der bereits abgerissenen Schwimmhalle sollen für 24,3 Millionen Euro verkauft werden. 20 Prozent der Wohnungen sollen mietpreisgebunden sein.