Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Politik
Datum: 12.04.2018

Warnstreik

Mitarbeiter der Potsdamer Stadtverwaltung wollen mehr Gehalt

Mitarbeiter der Potsdamer Stadtverwaltung haben am Donnerstag einen Warnstreik durchgeführt. Städtische Mitarbeiter organisierten in der Zeit von 11 bis 14 Uhr eine so genannte Mittagsaktion auf dem Mittelstreifen der Hegelallee – direkt gegenüber dem dortigen Eingang zum Gelände der Verwaltung. Verdi fordert für die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst 6 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. Verdi hat mehr als 2 Millionen Mitglieder. Die Tarifverhandlungen mit den kommunalen Arbeitgebern sollen am kommenden Sonntag in Potsdam fortgesetzt werden.