Informationen über Cookies auf dieser Website

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Verstanden

meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: ServiceZeit
Datum: 05.01.2018

ServiceZeit

Wetter und Veranstaltungstipps

Am Sonnabend haben wir es mit einer starken Bewölkung zu tun. Aber leichter Regen wird frühestens am späten Abend, wahrscheinlich erst in der Nacht erwartet. Der Wind weht nur schwach, dreht dabei allmählich auf Nordwest bis Nord. Und mit bis zu 8 Grad ist der gesamte Tag verhältnismäßig mild. Am Sonntag früh sind letzte Regen- oder Schneeregenschauer möglich. Später gibt sich die Sonne zwar Mühe, sich zu zeigen. Sie muss aber durchweg mit erheblichen Wolkenmassen kämpfen. Immerhin ist kein weiterer Niederschlag zu befürchten. Der schwache Wind weht jetzt aus Nordost, was zur Folge hat, dass das Quecksilber nur noch mit Mühe die 5-Grad-Marke am Nachmittag erreicht. Das lang ersehnte erste Hochdruckgebiet des Jahres - überigens das erste seit Mitte Dezember – macht sich unter dem Namen „Adam“ endlich am Montag bemerkbar. Es liegt zwar nicht direkt über uns sondern deutlich weiter nördlich. Jedoch reicht sein Einfluss für einen heiteren Himmel von früh bis spät. Wie üblich bei Hochdruckwetter im Winter müssen wir allerdings mit niedrigeren Temperaturen vorlieb nehmen. Das Tagesmaximum liegt jetzt nur noch bei 2 bis 4 Grad. Und in der Nacht sind leichte Minusgrade angesagt.