meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Stadtleben
Datum: 04.04.2018

Kopfschmerzen

Barmer stellt Brandenburger Zahlen vor

Ob Cluster-Kopfschmerz, Spannungskopfschmerz oder Migräne – Die Medizin unterscheidet rund 250 verschiedene Formen von Kopfschmerzen. Jeder Zehnte begibt sich bei den unangenehmen Beschwerden in ärztliche Behandlung. Das und vieles mehr ergab der Arztreport der BARMER. Hierfür wurden Daten von insgesamt 8 Millionen Versicherten ausgewertet. 225 400 Brandenburger erhielten im Jahr 2015 eine Kopfschmerzdiagnose. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 9, 43 %. Damit liegt das Land Brandenburg knapp über dem Bundesdurchschnitt. Der lag 2015 bei 9, 32 %. Laut Vermutungen der BARMER dürfte die Dunkelziffer allerdings deutlich höher liegen. Der Grund dafür? Die Meisten greifen zu frei verkäuflichen Mitteln. Die beliebtesten darunter: Paracetamol und Ibuprofen. Die BARMER rät trotz allem zu Medikamenten-Abstimmungen mit dem behandelnden Arzt. Die bekannten Schmerzmittel dürften nicht unterschätzt oder miteinander gemischt werden.