meine stadt. mein fernsehen.

Zur Rubrik: Stadtleben
Datum: 03.04.2018

Kasernengelände Krampnitz

Historischer Standort öffnet der Öffentlichkeit erstmals seine Pforten

Am Ostersonntag war es soweit: Das ehemalige Kasernengelände Krampnitz hat seine Pforten für die Öffentlichkeit geöffnet. Und das zum ersten Mal. 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich zu einem historischen Rundgang im Potsdamer Norden ein. Unter ihnen auch der 76 Jahre alte Karl-Heinz Scholz. Nach langer Zeit kehrte er am Sonntag erstmals in seine frühere Heimat zurück. Auf dem Gelände befinden sich 82 denkmalgeschützte Kasernenbauten. Sie erzählen eine Reihe spannender Geschichten. Neben dem Offizierskasino und dem Exerzierplatz hat Krampnitz nämlich noch vieles mehr zu bieten. So war das Gelände zum Beispiel Schauplatz in bekannten Filmen, wie „In 80 Tagen um die Welt“ und „Duell – Enemy at the Gates“ und in einer heruntergekommenen Turnhalle trainierten zu DDR-Zeiten Sportler für Olympia.